StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Informationsfluss. Permanent gültige IC-Informationen für alle Läufer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Joncy

avatar

Anzahl der Beiträge : 1356
Alter : 105
Anmeldedatum : 18.01.11

BeitragThema: Informationsfluss. Permanent gültige IC-Informationen für alle Läufer   Do Dez 08, 2011 4:01 pm

Auf mehrfachen Mitgliederwunsch geben wir an dieser Stelle eine Übersicht über permanente Do's und Don'ts.

Vorab: Bitte vermeidet negatives Metagaming [Definition s.u.] mit diesen Informationen. Nutzt sie nur, um einen reibungslosen Gildenablauf und den Fluss wichtiger und für euch persönlich wichtiger Informationen zu gewährleisten.

Hier finden sich OOC-Hinweise, die sich aus der Gildenpolitik ergeben. Gildenpolitik versteht sich an dieser Stelle als Gildenrichtlinie, als Konsens, den die Mitglieder verinnerlicht haben sollten.
Ich fasse aus Gründen der Zentralität  an dieser Stelle auch noch einmal die IC-Hinweise von Seiten der Leitung, die für jeden Läufer interessant sind, zusammen. Für IC-Hinweise von und für Mitglieder nutzt bitte den Link:Gerüchte-Thread.

IC-Handlungsrichtlinien sind schwer zu verpacken, ohne Metagaming zu forcieren. IC-Handlungsempfehlungen, von denen jeder Gossenläufer gehört haben kann und sollte, werden als IC-Gerüchte verpackt und in den Link:Gerüchte-Thread geschrieben.
Dieser Thread steht allen Mitgliedern offen, nicht nur der Leitung. Wer andere über seine IC-Handlungen soweit informieren möchte, dass sie davon gehört haben können, mit dem Ziel, dass andere Mitglieder nicht aus Unwissenheit möglicherweise die IC-Arbeit verderben - der schreibe es dort hinein.  In Anbetracht der Tatsache, dass wir Mitglieder haben, die selten oder zu Zeiten online sind, in denen sie einfach weder IC noch OOC etwas davon mitbekommen, eine sinnvolle Sache. Dies beruht jedoch auf Freiwilligkeit. Wer also auf eigene Faust an etwas für die Läufer arbeitet, der spreche es bitte vorher bei der Leitung zwecks Abgleichung mit der Gildenpolitik und laufenden Aufträgen ab und schreibe es dann dort hinein, damit die Leute OOC Bescheid wissen und ihre IC-Handlungen daran ausrichten können - sprich, euch nicht aus Unwissenheit hineinfunken. Pure Böswilligkeit steht natürlich auf einem anderen Blatt. Smile

Das alles soll dazu dienen, den Informationsfluss über IC-Handlungen zu verbessern, um den Mitgliedern OOC mehr Sicherheit geben zu können, welche Handlungen IC gerade, aus welchen Gründen auch immer, schlecht für die Gilde insgesamt oder für einzelne Mitglieder sein könnten, um solche Verwicklungen zu vermeiden.

OOC

An dieser Stelle möchte ich zuerst auf das Regelwerk verweisen. Diese grundlegenden OOC-Informationen finden sich Link:hier und beinhalten allgemeine Verhaltensregeln. Dieses Regelwerk ist Gildenkonsens, wir bitten euch, euch zu bemühen, dem nachzukommen.

Der zweite Verweis bezieht sich auf die Link:Veröffentlichung unserer Gildenpolitik bzgl. Schusswaffen, emotete NSCs und Power-RPler im Aldorforum vor einigen Monaten. Hierbei handelt es sich um eine Empfehlung.

Zusammenfassung zweiter Link:
Schusswaffen:  Einschüssige, große Gewehre, deren Ladezeit länger als ein Kampf andauert (also ein Schuss pro Kampf), werden weiterhin verwendet. Armbrüste, Bögen werden weiterhin nach Belieben verwendet. Alles andere halten wir für zu mächtig, um noch einen fairen und dynamischen Kampf zu ermöglichen; und gerade bei uns stellt sich auch die Frage der Finanzierung so eines teuren Gerätes.

Emotete NSC: Wir reagieren weder auf positive noch negative emotete NSCs. Weder lassen wir uns von einem emoteten Heiler verarzten, noch von einem emoteten Mob Wachen festnehmen. Was nicht da ist, ist nicht da. Ausnahme: Tavernenwirt. Bei dem kann man sich ruhig seine Bierbestellung emoten.

Unbesiegbare Superschurken und Power-RPler: Grundlegend wird auf jede IC-Streitigkeit erst einmal eingegangen. "Sollte sich im Verlauf der Auseinandersetzung herausstellen, dass das RP-Event/Projekt/Ambiente dadurch massiv gestört oder eingeschränkt wird, weil jemand unlogische Aktionen oder Absichten fährt, einfach nicht umkippt, sich nicht raus schmeißen lässt, obwohl 3 Leute auf ihn einprügeln [...]" wird dieser jemand per "/XY wird rausgeschmissen" entfernt. Danach wird auf ihn für 24 h nicht mehr eingegangen. Nicht mehr eingegangen bedeutet: Er ist nicht da. Selbst, wenn er die Zuflucht anzündet, nackt auf Glenn sitzt und einen Mob Wachen anschleppt. Er ist nicht da. Sollte das mehrmals vorkommen, landet er permanent auf der Igno.


Letzter OOC-Punkt

Egal, wie dämlich sich ein Spieler verhält, wir bitten euch, euch im Gildenchat nicht abfällig, gehässig oder beleidigend über ihn/seine Gilde zu äußern. Warum? Bei den Gossenläufern konzentrieren sich Spieler, die auch in vielen anderen Projekten beteiligt sind. Solche Bemerkungen sickern gerne durch, und die Gildenleitung darf sich damit herumschlagen. Was ihr in anderen Chats über andere Spieler äußert, geht uns nichts an.


Allgemeingültige, permanente IC-Gerüchte für alle Gossenläufer


  1. Fangt keinen grundlosen Streit mit den Wachen an. Die sitzen immer noch am längeren Hebel.

  2. Überfallt keine Leute, die eine aktuelle Schutzkarte vorweisen können [Ass der Schurken]. Diese stehen unter unserem Schutz und haben dafür bezahlt.

  3. Fangt unter keinen Umständen Streit mit den Leuten von der Blutigen Freiheit an. Überfallt sie auch nicht. Notfalls können euch die Capos Beschreibungen der Personen geben, die dazu gehören.

  4. Bringt niemals die Zuflucht in Gefahr. Reitet uns nicht alle in die Scheiße, wenn ihr Mist gebaut habt. Wenn ihr in der Scheiße steckt, wendet euch an die Capos, die können euch weiter helfen.

  5. Ihr wollt was verdienen, oder dass euch mehr Leute kennen? Fragt bei den Capos oder Glenn nach Arbeit. Die haben immer was zu tun.

  6. Wenn Wachen in der Zuflucht sind, geben wir uns arm und harmlos. Die sollen schließlich weiterhin denken, dass wir nur ein Armenhaus wären. Und sie sollen schnell wieder verschwinden.

  7. Wenn ihr etwas habt, womit ihr täglich euer Brot verdient, sprecht mit den Capos oder Glenn, die haben vielleicht Verwendung dafür. Gegen ne kleine Gewinnbeteiligung, versteht sich.

  8. Ihr habt was Eigenes ausbaldowert? Fragt vorher bei den Capos nach, ob es gerade keine anderen Geschäfte oder Beziehungen stört. Vielleicht gibt es dann sogar Unterstützung.

  9. Ihr seid erwischt worden und schmort im Knast? Die Familie hilft euch, soweit es ihr möglich ist, aber habt im Hinterkopf, dass die Familie und die Geschäfte vorgehen, damit das Silber fließt. Im schlimmsten Fall werdet ihr zugunsten der Geschäfte vor anderen verleugnet. Immerhin leben wir von den Geschäften. Aber sobald ihr draußen seid, empfängt euch die Familie wieder mit offenen Armen. Und ich hab gehört, es gibt ein Willkommensgeld...


Definitionen

[Definition Gildenpolitik]:
1. Ein Katalog von Verhaltensregeln, auf den die Leitung sich verständigt hat. Mit dem Gildenbeitritt und erfolgreichem Rekrutierungsgespräch habt ihr euch mit diesen Regeln und deren Einhaltung einverstanden erklärt. Andernfalls würden diesbezügliche  Fragen im Rekrutierungsgespräch wenig Sinn ergeben. Kurzfassung: OOC-Verhaltensregeln. [s. Regelwerk]
2. Was wir sind. Dieser Aspekt der Gildenpolitik definiert unser Rollenspiel und berührt die Punkte IC-Verhalten, Charakterkonzept und IC-Interaktion mit der Gilde und den Rollenspielern außerhalb. Kurzfassung: Gildenspiel, Gildenimage und Gildenruf. [s. Regelwerk und obige Liste mit IC-Gerüchten]

[Definition negatives Metagaming]: Das bewusste Verwenden von OOC-Wissen, um sich IC einen Vorteil zu verschaffen. Kurzfassung: das böse Meta. Dieses vermeiden wir tunlichst.

[Definition positives Metagaming]: Positives Metagaming kann zur Koordination von organisatorischen Abläufen in einer Gilde nützlich sein - wir betreiben es gerade. Nichtsdestotrotz liegt der Schwerpunkt der Gilde immer noch auf dem IC. Wir möchten es deshalb vermeiden, alles, was IC passiert, OOC ausführlich und breit darzulegen, da dies rollenspielhemmend wirken kann. Wir unterstellen unseren Mitgliedern keine böse Absicht, aber ein Großteil der spielfördernden Neugier geht verloren, wenn man OOC bereits weiß, worum es geht und was das Gegenüber IC gleich erzählen wird. OOC-Absprachen sollten lediglich dazu dienen, entstandene Unklarheiten zu beseitigen und Handlungssicherheit für das Rollenspiel zu geben. Deswegen möchten wir darum bitten, OOC-Ausführungen zu IC-Angelegenheiten möglichst kurz zu fassen. Warum, wie genau, wer mit wem - das alles kann man IC klären und erfragen. Kurzfassung: Für organisatorische Absprachen legitim, aber nur die nötigsten Informationen: IC geht vor OOC.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Informationsfluss. Permanent gültige IC-Informationen für alle Läufer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Informationsfluss. Permanent gültige IC-Informationen für alle Läufer
» "Ungültige Disk" bei Wii U
» Endgültige Selectie
» was ist der fehler bei dem trailer
» Viele! neue Informationen Bürgermeister: geklärt ! Lama ? NEIN !

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gossenläufer Forum :: Auf der Straße :: Wer sind die Gossenläufer? Eine Erklärung-
Gehe zu: